2021

Oberschüler von der Pesta nehmen am Planspiel Börse teil

 

Das Planspiel Börse ist ein spannender Online-Wettbewerb, bei dem die Teilnehmer ein Wertpapierdepot mit einem virtuellen Spielkapital eröffnen. Dieses Spielkapital gilt es durch geschickte Transaktionen an der Börse zu vermehren. Die fiktiven Käufe und Verkäufe werden dabei fortlaufend mit den realen Kursen während der Börsenöffnungszeiten abgerechnet.                                                                          
„Learning by Doing“: Der simulierte Wertpapierhandel vertieft auf spielerische Weise wirtschaftliche Grundkenntnisse und vermittelt Börsenwissen. Außerdem fördert der elfwöchige Wettbewerb auch den Blick über den Tellerrand: Europaweit bieten Sparkassen aus fünf Ländern dieses Planspiel an.

 

Schülerteams von zwei bis vier Personen nehmen über die Schule teil und werden von einer Lehrkraft betreut. Die  veranstaltende Sparkasse war bei uns die Sparkasse Döbeln.                                                                                                                                              
Nach der Depoteröffnung versuchen die Teilnehmenden elf Wochen lang ihren Depotwert durch Kauf und Verkauf von Wertpapieren zu steigern. Nicht nur der Depotgesamtwert entscheidet, sondern auch die Erträge aus nachhaltigen Geldanlagen. 

                                                pastedGraphic.png

 

Von der Oberschule nahmen einige Schülerteams und auch ein Lehrerteam teil.

 

Das Team "Hallihallo"mit den Spielern -  Leonie, Fabian und Nico –

 

gewinnt den  "normalen" Wettbewerb 

                                                       und den Nachhaltigkeitswettbewerb.

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

H. Brüssau und das Lehrerteam


Dem fürchterlichen Jahr das Fürchten lehren

 

In der Klassenstufe 6 haben die Schülerinnen und Schüler in den letzten Wochen im Literaturunterricht viel über das Gruseln gelernt. Gruselgeschichten sind ein interessanter Komplex. Es wurde viel über typische Gruselelemente und den standardmäßigen Aufbau einer jeden Gruselgeschichte gesprochen. Dieses Wissen floss zum Schluss und mit viel Herzblut seitens der Schülerinnen und Schüler noch vor dem Lockdown in wunderschöne Grusel-Lapbooks. Besonders hervorzuheben ist hier der Zusammenhalt in der Klasse. Kein Alleinkampf - sondern gegenseitige Hilfe in einer produktiven Arbeitsatmosphäre. Die Mühe hat sich gelohnt, denn es sind wirklich sehenswerte Exemplare herausgekommen, die jedes Lehrpersonal mit Stolz erfüllen würde.


KONTAKT:

Pestalozzi-Oberschule Hartha

Telefon: 034328/602910

Fax: 034328/602919

Adresse: Pestalozzistraße 27,  04746 Hartha

 

mshartha@t-online.de