News

Mottowoche der Abschlussschüler 

 

  Themen:

- Assi

-80/90er 

-Mafia/Rotlicht

-Geschlechtertausch 

-Alles außer Rucksack


Klassenfahrt der Klasse 9b in die Sächsische Schweiz

Die Klassenfahrt schloss nahtlos an den Besuch des Landtages am 02.05.2022 in Dresden an. Von da aus ging es mit der S-Bahn nach Königstein und weiter mit dem Bus nach Rosenthal. Nach einem kurzen Weg über einen Hügel ins Bielatal waren wir an der Unterkunft angekommen, welche wir die nächsten drei Tage bewohnen durften.

Ein erster kurzer „Kulturschock“ folgte prompt – kaum bis gar kein Handy-Empfang. Die Zimmer waren schnell bezogen und die ersten Erkundungen der Umgebung und kleiner Höhlen in unmittelbarer Nähe folgten durch den Großteil der Klasse. Ein kleinerer Teil sorgte währenddessen für die abendliche Verpflegung.

Am nächsten Tag teilte sich die Klasse 9b in drei Gruppen – die Kletternden, die Musizierenden und das „Service-Team“. Erstere probierten sich unter Anleitung an den Felsen der Sächsischen Schweiz im Klettern aus, die Musizierenden übten und probierten sich mit einem Teamer und Herrn Taffel aus, das Service-Team sorgte für Ordnung und bereitete das Essen und den Grillabend vor. Die Kletternden freuten sich über das fertige Mahl und genossen den Abend später am Lagerfeuer.

Der Mittwoch wurde unter anderem zum weiteren Einstudieren konkreter Songs zur späteren Aufführung, zum Baden in der Therme und zum Wandern zur Grenzplatte genutzt. Auch hier machten die Wanderer der Selbstversorgung alle Ehre und kümmerten sich um das Mittagessen für alle, die nicht baden waren. Am Abend erfolgte ein kleines Konzert der Musikerinnen und bildete einen schönen Abschluss der Klassenfahrt.

 

 


Klassenfahrt nach Dresden der Klasse 8a

 

In der ersten Woche nach den Osterferien ging es für die Klasse 8a zur Klassenfahrt in die Sportpension Dresden.

An die entspannte Fahrt von Döbeln nach Dresden mit der Bahn schloss sich zunächst eine Stadtrallye in Kleingruppen an, welche mit einem gemeinsamen Kuppelaufstieg auf die Frauenkirche abgeschlossen wurde. Danach ging es in die Unterkunft und nach ersten Einweisungen wurden die Zimmer bezogen und das große Areal erkundet.

Die folgenden Tage folgten unter anderem eine Fahrradtour durch die Dresdner Heide zum Kletterwald sowie Stadtrundfahrt und Nachtwächtertour. Die geliebte Freizeitgestaltung der Schülerinnen und Schüler kam ebenfalls nicht zu kurz und wurde durch den Besuch im Hygienemuseum ergänzt. Das „Bergfest“ der Klassenfahrt bildete ein gemeinsamer Grillabend.

Den letzten vollen Tag in Dresden bildete der Ausflug in die sächsische Schweiz auf die Festung Königstein. Der beschwerliche Aufstieg quer durch den Wald und fast eine Stunde nur bergauf wurde bei vielen auf der Festung mit einem Eis belohnt. Nach der Führung auf der Festung und dem deutlich leichteren Abstieg folgte die entspannte Rückfahrt zur Pension und das entspannte Ausklingenlassen der Klassenfahrt.

 

Der Abreisetag war von müden Gesichtern geprägt, verlief jedoch ohne Komplikationen oder vergessene Dinge. Das Wochenende wurde sicher von einigen genutzt, sich erstmal von den vielen Eindrücken und dem ungewohnten Großstadttrubel zu erholen.  


Titelverleihung "Schule ohne Rassismus- Schule mit Courage" am Freitag, 08.04.22, in der Hartharena

Am Freitag, den 08.04.2022, fand in der HarthArena die Festveranstaltung zur Verleihung des Titels „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ statt. Damit wurden die mehrjährige Arbeit sowie das Engagement in Bezug auf dieses Projekt feierlich und offiziell gewürdigt.

Ziel des Projekts ist es, Wege zu einem gemeinsamen Miteinander zu finden, ohne von Diskriminierung und Rassismus, Ausgrenzung oder Vorurteilen Gebrauch zu machen. Dafür werden unter anderem Aktivitäten und Projekte angeboten, welche sich unter anderem mit den Themen Demokratie, Rassismus und Courage auseinandersetzen. Couragiertes Denken und Handeln soll damit als selbstverständlich in den Köpfen aller am Schulleben-Beteiligten übergehen.

 

Um den Festakt zu untermalen, organisierte das SoR-Team um Simone Berger ein buntes Programm, welches Redebeiträge umrahmte, die unter anderem von der Schulleiterin Frau Brüssau, vom Bürgermeister Herrn Kunze oder der Koordinatorin des Netzwerks „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ getätigt wurden. Das Programm gestalteten einerseits Schülerinnen der Pestalozzi-Oberschule, andererseits Gastkünstlerinnen und -künstler sehr abwechslungsreich und farbenfroh. Wann hat man schon einmal die Möglichkeit, sich afrikanischen und Violinen-Klängen am gleichen Abend hinzugeben? Wir danken allen Beteiligten. Jetzt ist es an uns – geben wir uns jeden Tag Mühe, unserem Titel gerecht zu werden.  


Schulmesse in der Pesta

Am Freitag, 08.04.2022, fand in der Oberschule Hartha die Schulmesse für alle Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 7 - 10 statt.

Es waren insgesamt 20 Firmen unserer Einladung gefolgt und rund 150 Schülerinnen und Schüler konnten viele Erfahrungen sammeln und erste Gespräche mit den Unternehmen führen.

Egal ob Oberflächenbeschichter/in, Berufskraftfahrer/in, Industriekaufmann/frau, Handwerksberuf oder auch ein Ausbildungsplatz im kaufmännischen Bereich, für alle war etwas dabei.

Wir bedanken uns bei den Firmen für ihre Bereitschaft, bei Frau Salzbrenner von der Stadtverwaltung Hartha für die Unterstützung und dem Förderverein für die sehr gute Versorgung unserer Unternehmen.

Die Klassenstufe 6 lernte das Berufsfeld eines Rettungssanitäters bei den Johannitern durch Martin Wagner kennen und übte mit Frau Berger Maßnahmen bei der 1. Hilfe. Die Fünfer waren bei der Harthaer Freiwilligen Feuerwehr und wurden dort sehr gut durch Herrn Greif, Herrn Wagner und Eric betreut.  Bei Ihnen bedanken wir uns besonders herzlich, weil sie trotz Urlaub oder freien Tag unseren Schülern die beiden Ehrenämter vorstellten/vorlebten.

Berufsorientierungs-Team der Oberschule Hartha
Frau Brüssau, Frau Bernstein, Frau Junghanns


Hartha wird herausgeputzt
Am Sonnabend, 02.04.22 trafen sich einige Lehrer, Schüler, Eltern und Mitglieder des Fördervereins in der Schule, um auch hier den Frühjahrsputz durchzuführen. Neben verschiedenen Pflanzarbeiten auf dem Schulhof und Beräumungsarbeiten wurden auch die in der Schule stehenden Pflanzen umgetopft und Hecken verschnitten. Wir bedanken uns bei allen fleißigen Helfern.


Spendenaktion an der Oberschule

Viele Schüler der Pesta sprachen über den Krieg in der Ukraine und seine Folgen für die Menschen, ganz besonders für die Kinder. Die 6b sprach nicht nur darüber, sondern wollte handeln…wollte helfen. Während des Wahlkurses kamen sie gemeinsam mit ihrer Kunstlehrerin, Frau May, auf die Idee, eine Sachspendensammlung an der Schule zu organisieren. Soe, Annalena, Lea,Vanessa, Paul und Paul Luca gestalteten einen Sammelaufruf und hängten ihn in  jede Etage des Schulhauses. Die Spendenbereitschaft war enorm. Bald reichte die Ecke im Klassenzimmer nicht mehr aus, um alle abgegebenen Sachen, Spielzeuge, Kuscheltiere, Tierfutter, Handtücher u.a. zu lagern. So begannen die Sieben alles zu sortieren und in leere Kisten und Plastiksäcke zu packen. Nach einer Woche war so viel gespendet worden, dass der Hausmeister um Rat gefragt wurde. Herr Wagner lieh sich den Stadtbus. Gemeinsam stapelten sie alles hinein. Es blieb gerade noch so viel Platz, dass die beiden Pauls mit Herrn Wagner nach Döbeln mitfahren konnten, um an der zentralen Sammelstelle beim Ausladen zu helfen. Die freiwilligen Helfer dort waren von der Hilfsbereitschaft und dem Engagement der Sechstklässler überrascht und begeistert.                                                   Danke, dass es so viele Schülerinnen, Schüler und Eltern mit so großem Herz und Einsatzbereitschaft gibt!

Heike  Brüssau


Geografie-Projekt Kenia

Anfang Februar 2022 ging es im Geografie-Projekt für die 7. Klassen auf eine zweistündige Sinnesreise nach Kenia. Die SchülerInnen staunten, dass das ostafrikanische Land als Wiege der Menschheit gilt und von der Halbwüste über Bergland und Küstenstreifen vieles zu bieten hat.  Neben interessanten  Infos zu Land und Leuten gab es eine virtuelle Reise mit Fotos, landestypischer Musik und kulinarischen Kostproben. Mutige Schüler schlüpften in Massai-Kleider und testeten, wie spitz ein Stachelschweinstachel tatsächlich ist. 

Frau Muva, unsere Mitarbeiterin in der Schulintegration, lebte selbst ein Jahr in Kenia und zeigte nach Ihrem Vortrag in einer kleinen Ausstellung viele Souvenirs und beantwortete Fragen der SchülerInnen. Der Blick über den Tellerrand wurde gewagt und spätestens bei „Hakuna Matata“ schwappte die afrikanische Gelassenheit und Lebensfreude über.


 

Der Deutsch-Französische Tag an der Pestalozzi Oberschule in Hartha

Mit der Unterzeichnung des Elysée-Vertrages am 22.1.1963 unterhalten Frankreich und Deutschland eine besondere Beziehung. Die beiden Nachbarländer haben sich da entschieden, die Freundschaft zu vertiefen. 2003 haben der französische Präsident Jacques Chirac und der Bundeskanzler Gerhard Schröder den 22. Januar zum „Deutsch-Französischen Tag“ festgelegt, damit die Jugendlichen aus beiden Ländern zueinander finden.

Dieses Jahr hat die französische Botschaft einen Internet-Teamwettbewerb organisiert. 1400 allgemeinbildende Schulen mit 22000 Schülern haben sich für diesen Wettbewerb angemeldet. Die Oberschule Pestalozzi aus Hartha hat daran mit drei Teams teilgenommen. Es handelt sich um Schüler aus der siebten und achten Klasse. Für Sachsen war der 20. Januar der Wettbewerbstag. Es gab Fragen über Frankreich und zur französisch sprechenden Welt aus verschiedenen Bereichen, wie zum Beispiel Sprache, Sport, Wissenschaft, Wirtschaft, Musik und Gastronomie. Ein besonderes Augenmerk war der Austausch zwischen den Jugendlichen aus den beiden Ländern, mit Informationen darüber, welche Programme es gibt, die diese Kooperation ermöglichen.

Die Schüler hatten viel Spaß und Freude an den Aufgaben. Besonders Lydia, Lene, Katarina, Josie, Jenny und Florian haben sich durch ihre Strategien hervorgetan. In den Pausen haben sie eine kulinarische Reise nach Frankreich gemacht, indem sie selbstgebackene Crêpes mit Nutella, „crêpes au chocolat“, gegessen haben. Im Nachhinein haben alle Schüler berichtet, dass dieser Tag unvergesslich bleibt. Am ersten Februar gibt es die Teilnehmerurkunden und die Listenplatzierung. Daumen drücken!

Eugenia Küchler

Organisatorin


 

Pestalozzi-Oberschule in Hartha

Die Anmeldung der neuen Fünftklässler erfolgt in diesem Jahr kontaktlos über den Briefkasten oder mit einem vereinbarten Termin im Sekretariat ab 11.Februar 2022!

Unseren „Tag der offenen Tür“ und unser „SchulTestival“ können wir in gewohnter Form leider nicht durchführen. Wir haben eine virtuelle Präsentation vorbereitet. Der Link ist er auf der Startseite unserer Homepage zu finden. Natürlich können Sie auch persönlich mit der Schulleitung telefonieren. 

Terminvergabe zur Anmeldung unter:

Telefon:  034328 602910   (8 bis 13 Uhr, Sekretariat)

E-Mail:    pesta-hartha@t-online.de   (Sekretariat)

Folgende Angaben werden bei der Terminvergabe benötigt:

  • Name des Kindes
  • Name der bisher besuchten Grundschule
  • Terminwunsch (Bei Dopplungen von Terminwünschen erfolgt ein Rückruf durch die Schule. Deshalb bitte eine private Telefonnummer angeben. Danke.)

Anmeldezeitraum:                                                                                                                                                                          
14. -  25.2.2022            8 bis 12 Uhr                                                                                                                                  

28.2. 22                        7.30 bis 13 Uhr                                                                                                                                            
1. – 3.3. 22                   7.30 bis 14 Uhr                                                                                                                                  
4.3.22                           7.30 bis 12 Uhr

 Mitzubringende Formulare und Unterlagen:

  • Bildungsempfehlung (Original)
  • zuletzt erstellte Halbjahresinformation (Kopie)
  • Geburtsurkunde (Kopie)
  • Formblatt “Übergang von Schülern der Klassenstufe 4 in weiterführende Bildungsgänge“ inkl. Zweit- und Drittwunsch (Original)
  • Aufnahmeantrag für unsere Schule, ausgefüllt und von allen Sorgeberechtigten unterschrieben, kann auf unserer Homepage unter Kontakte/Anfahrt heruntergeladen werden (Original)
  • ggf. Nachweis des alleinigen Sorgerechtes
  • ggf. Nachweis über Förderschwerpunkt(e)

Wir fertigen auch Kopien an.

Denken Sie bitte an die Hygieneregeln unserer Schule. Der Zutritt ist nur angemeldeten Personen mit Mund-Nasen-Bedeckung und frei von Corona-Symptomen gestattet. Danke.

Es grüßt Sie herzlich              

                             H. Brüssau

Download
Präsentation - virtueller Tag .pdf
Adobe Acrobat Dokument 17.9 MB

Liebe Eltern!
Bitte beachten Sie die neuen Richtlinien zum Umgang mit Symptomen unter dem Menüpunkt Hygienemaßnahmen.
(Stand: 16.09.2020, Staatsministerium für Kultus Sachsen)


 

             

FSJ-ler gesucht

wir suchen für das kommende Schuljahr FSJ-ler zur Mitabeit im Schulalltag. Bewerbungen bitte an das Sekretariat der Schule.


KONTAKT:

Pestalozzi-Oberschule Hartha

Telefon: 034328/602910

Fax: 034328/602919

Adresse: Pestalozzistraße 27,  04746 Hartha

 

mshartha@t-online.de