2019

Alle Jahre wieder – die Pestalozzi-Oberschule besucht das Geringswalder Freibad

 

 

Jedes Jahr aufs Neue zum Schuljahresbeginn besuchen die Schülerinnen und Schüler sowie das Kollegium der Pesta das Freibad in Geringswalde. So sollte es auch in diesem Schuljahr sein: Man trifft sich zunächst in gut gelaunter Atmosphäre und gespannter Erwartung im vorderen Teil des Bades. Hier begrüßt die Schulleiterin die Klassen und stellt sie auf das Kommende ein. Recht zügig verteilen sich daraufhin die Klassen auf dem Gelände, um sich  kurz niederzulassen und zu sammeln. Dann geht es auch schon los und alle sind gefordert: Jede Schülerin, jeder Schüler nimmt an mindestens einer Disziplin teil. Der weitaus größere Teil dieser Disziplinen besteht in sportlich-freundschaftlichen Wettkämpfen wie Tischtennis, Wettrutschen, Kunstspringen, Volleyball, Ball über die Leine und Streckentauchen. In sämtlichen Gebieten wurden bemerkenswerte Ergebnisse erzielt. Ganz besonders gewürdigt soll an dieser Stelle noch einmal die Leistung von Justin aus der 10. Klasse. Er tauchte sage und schreibe 50m weit. Wer an diesem Tag Lust auf Bewegung abseits von Wettkämpfen hatte, konnte sich der Wandergruppe anschließen. Man lief in Richtung Waldsportplatz und Rinnmühle. Außerdem bekamen Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, Schwimmstufen abzulegen. 6 Kinder schafften das Seepferdchen, zwei erreichten die Stufe in Silber und 10 Schwimmer erkämpften Bronze. Natürlich blieb bei alldem genügend Zeit, um frei zu baden.Musikalisch unterlegt wurde dieser weitere unvergessliche Sommersporttag durch engagierte Schülerinnen und Schüler der Klassen 10a und 7b. Unser Lehrer Herr Taffel moderierte das Ganze wie eh und je – gewitzt, kurzweilig und charmant.

 

 

Herr Reinke, Klassenlehrer der 6a

 


Verabschiedung der bisherigen Schulleiterin Frau Wilde

Alle Schüler, Elternvertreter und Lehrer verabschiedeten am 21.08.2019 die bisherige Schulleiterin Frau Wilde mit kleinen Geschenken, Erinnerungen an gemeinsam erreichte Ziele und guten Wünschen für ihre weitere Arbeit.


Beginn des neuen Schuljahres

Am 1. Schultag starteten wir mit unserem Schulmeeting für alle Klassen, welches aufgrund des regnerischen Wetters in diesem Jahr in der Turnhalle stattfand.
Unsere Schulleiterin Frau Brüssau begrüßte alle nach den Ferien, stellte neue Lehrer vor und wertete den Spendenlauf vom vergangenen Schuljahresende aus.
Auch die neuen Klassen 5 wurden herzlich willkommen geheißen.


"Wir laufen für unsere Schule!" am 04. Juli 2019

 

Am Donnerstag, 04. Juli 2019 gegen 17.00 Uhr starten wir auf dem Sportplatz Wiesenstraße erstmalig im Rahmen unserer Projektwoche einen schuleigenen Sponsorenlauf.

 

Für das leibliche Wohl ist gesorgt: Grill, Getränke, Kuchen, Kaffee

 

Wer?

Teams von max. 4 Teilnehmern (Mitschüler, Freunde, Eltern, Geschwister, Großeltern, ...)

 

Wozu?

Im neuen Schulejahr können wir durch den Förderverein unsere Schule umfangreiche Fördermittel für die Arbeit im Schulclub beantragen. Dafür müssen jedoch auch Eigenmittel erbracht werden.

 

Wie soll es gehen?

Laufen, gehen, walken kann jeder eine Runde von 400m auf unserem Sportplatz. Das alleine gibt noch kein Geld. Gesucht werden mögliche Sponsoren, die einen frei wählbaren Festbetrag als Sponsoring zahlen. Natürlich kann auch ein Sponsor mehrere Läufer sponsern. Spendenquittungen werden im Anschluss ausgestellt und per Post versendet.

 

Macht mit und unterstützt unsere Schule als Läufer oder Sponsor! Jeder kann teilnehmen.


Chaostag der Klasse 10

Am 13.05.2019 feierte unsere Klasse 10 ihren letzten Schultag. Dabei wurde auf dem Schulhof eine Rede gehalten und verschiedene Spiele gespielt. Unter anderem gab es: BH-Weitschnipsen, Becherstapeln, Reise nach Jerusalem, und Autorennen. Am Ende bedankten sich die Schüler für die vielen tollen Jahre bei ihren Lehrern.


Star zum Anfassen

Cool eh…

 

…lang erwartet, heiß ersehnt und dann war es soweit: am 13.06.19 um 15:00 Uhr kam der Schauspieler Hendrik Duryn in die Pestalozzi Oberschule nach Hartha. Der Anlass ist das Bemühen der Schule eine „Schule ohne Rassismus- Schule mit Courage zu werden“. Und Hendrik Duryn wird uns als prominenter Pate begleiten. Natürlich dürfen bei solch einem Highlight Selfie und Autogrammstunde nicht fehlen. Doch hauptsächlich diskutierte er mit Schüler*innen zum am Vortag gesehenen Film „Nebel im August“. Starker Tobak, bei dem es um das Thema Euthanasie in einer Heil- und Pflegeanstalt im Dritten Reich ging. Es ist eine traurige Geschichte, die zutiefst menschlich vom Anderssein erzählt, vom Nichtfunktionieren von Menschen. Es ist ganz klar ein Plädoyer für die Buntheit und Vielfalt des Lebens – und dafür den Mut zu haben, diese Vielfalt zu schützen und zu erhalten- Zivilcourage eben. Aus den Gesprächen zu den historischen Betrachtungen war der Weg zu Fragen, wie: Wann trete ich heute couragiert auf?, Wofür stehe ich?, Wie mag ich mich? nicht weit. Fest steht, wir machen weiter als Schule mit Courage und Demokratie. Den wenigen, die rassistisch daher kommen, bieten wir die Stirn. Und was braucht man dafür? O- Ton der Jugendlichen: „Mut. Krasses Selbstbewusstsein. Hilfsbereitschaft.“ Der Auftrag des Paten Hendrik Duryn: „Schaut eine Woche lang täglich in den Spiegel und sagt zu euch selbst: ꞌIch mag mich!ꞌ Ihr werdet sehen, wie ihr euch verändert. Und überlegt euch, wofür ihr seid oder eintreten wollt, weniger wogegen.“

 

Das Projekt wird weitergehen. Unsere Schüler*innen haben schon Ideen, was als nächstes stattfinden kann.

 

Danken möchte ich Frau Wargel, unserer Schulsozialarbeiterin, die die Fäden in der Vorbereitung und Umsetzung in der Hand behielt. Max Hausmann, Klasse 9 und Michael Reinke, Lehrer standen ihr als Co- Moderatoren zur Seite. Dankeschön.

 

Herr Schiebel, Referent für Öffentlichkeitsarbeit der Sächsischen Kultusministeriums lobte die Veranstaltung als durchdacht und gelungen.

 

Svend-Gunnar Kirmes, Hendrik Duryns Halbbruder, und der Alterspräsident des Sächsischen Landtages, nutze die Gelegenheit unsere Schule gleich mit zu besuchen. Lob aus seinem Mund erhielten wir für demokratische Mitbestimmungsprozesse aller Beteiligten an der Schule.

 

 

Kerstin Wilde

 

Schulleiterin

 


Schulmeisterschaft im Hochsprung 2019

 

 

Jungen

 

1. Platz     Dominik  Klasse 9

2. Platz     Dominik  Klasse 7

3. Platz     Kai           Klasse 8

4. Platz     Max         Klasse 9

 

Mädchen

 

1. Platz     Lea          Klasse 6

2. Platz     Ciara       Klasse 6

3. Platz     Vivien      Klasse 7

 

4. Platz     Sara-Michelle  Klasse 9

                                                                                                                                      5. Platz     Lena        Klasse 6

                                                                                                                                      6. Platz     Michelle  Klasse 6

                                                                                                                                      7. Platz     Lucy         Klasse 9

                                                                                                                                      8. Platz     Monique Klasse 9 

 


Nachmittag der offenen Tür

Hier sehen Sie Eindrücke vom Nachmittag der offenen Tür am 06.02.2019.

Unsere neue interaktive Tafel mit einem Wasserfloh (USB Mikroskop angeschlossen)


Winterlager der Harthaer Oberschüler

 

 

Zum 18. Mal hieß es: Winterlager in Rokytnice nad Jizerou im tschechischen Riesengebirge

 

 

Vom  9. – 16.2.2019   fuhren die Pestalozzi – Oberschule in Hartha gemeinsam mit der Diesterweg – Oberschule in Burgstädt und der Oberschule in Claußnitz ins Winterlager. 51 Schüler und 4 Lehrer erlernten oder vervollkommneten die Techniken der alpinen Skiabfahrt oder des Snowboardens. In 5 Leistungsgruppen übten die Teilnehmer täglich 5 Stunden am Hang. Vom Schneeregen über dicken Nebel bis zu herrlichstem Sonnenschein war alles dabei! Schnee gab es im Ort Rokytnice nad Jizerou (deutsch: Rochlitz an der Iser)  630m über dem Meeresspiegel,  bei unserer Unterkunft – der Bergbaude Svetlanka ( 900 m ü.nN), die direkt neben einer Skipiste steht, und dem Lysa´hora (Lysa´-Berg) mit 1315m Höhe reichlich. Wie jedes Jahr fand am Freitag unser Slalom-Wettkampf in den jeweiligen Gruppen statt. Folgende Platzierungen gab es:

 

 

Ski – Anfänger   1. Platz   Sara-Michelle Krusch  21,25 sec OS Hartha

 

                             2. Platz   Sindy Schenk  22,45 sec OS Hartha

 

                             3. Platz   Emil Welsch   22,83 sec   OS Burgstädt

 

 

Ski – Fortgeschrittene 1. Platz   Lena Thiel   18,78 OS Burgstädt

 

                                        2. Platz    Nicolas Wedel   19,00 sec OS Burgstädt

 

                                        3. Platz   Julia Kamprad   20,17 sec. OS Claußnitz

 

 

Ski – Profi   1. Platz   Jannik Volk  16,91 sec. OS Burgstädt

 

                     2. Platz   Jonathan Schnack     16,91 sec. OS Hartha

 

                     3. Platz   Tom Kaczmarek    17,25 sec. OS Hartha

 

 

Snow – Anfänger   1. Platz   Jeremy Pester   34,17 OS Claußnitz

 

                                 2. Platz   Anika Siegwardt    40,15 sec OS Burgstädt

 

                                 3. Platz  Jasmin Maroe   44,94 sec. OS Hartha

 

 

Snow – Profi     1. Platz   Domenik Körner   20,94 sec OS Burgstädt

 

                            2. Platz   William Zopf   21,44 sec OS Claußnitz

 

                            3. Platz   Luis Mensching   23,27 sec.   OS Claußnitz

 


KONTAKT:

Pestalozzi-Oberschule Hartha

Telefon: 034328/39151

Fax: 034328/60416

Adresse: Pestalozzistraße 27,  04746 Hartha

 

mshartha@t-online.de